VIDC kommuniziert auf Augenhöhe. Ein Corporate Design.

VIDC – Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation beauftragte ein Redesign seines Auftritts. Das VIDC ist gegründet worden, um Dialog und Kooperation in der Entwicklungszusammenarbeit zu fördern. Stefan Sengl (Skills) und ich schlagen vor, das das Institut sich auf seine Wurzeln besinnt und den Dialog und die Kooperation auf Augenhöhe auch visuell in den… Read More

Ums Ganze. Kampagne für die Daseinsgewerkschaft.

Die Daseinsgewerkschaft younion will nicht zusehen, wie in schwierigen politischen Zeiten die Rechte der Schwächeren unter die Räder kommt. Den Gewerkschaftern geht‘s um den Zusammenhalt, ihnen geht‘s um den Erhalt von Arbeitsplätzen und Arbeitsrechten, um die Menschen dahinter. Der Slogan der Kampagne: Bei uns geht‘s jeden Tag ums Ganze. Gemeinsam mit der Agentur Skills wurde… Read More

Corporate Design für André Hellers N-O-W Conferences.

Hier gehts zum kompletten Design Corporate Design für die „Konferenz der Bürgermeister“. 2015 ist ein Jahr geprägt von der Flüchtlingsbewegung, zunächst aus Syrien und dem Nahen Osten. Österreich hat, wie auch Deutschland und viele andere europäische Länder, die Menschen freundlich aufgenommen, nicht wissend, welche „Zeitenwende“ (Zitat Andre Heller) damit verbunden sein würde. Heller initiierte gemeinsam… Read More

Ein Herz für Stölner-Image-Werbung.

Imagebroschüre Stölner 2018 Der Gastronomie-Ausstatter Stölner bat mich anläßlich seines 50jährigen Bestehens um die Gestaltung einer Imagebroschüre. Da denkt man sich, eine Heft, 16 Seiten, das kann so schwer nicht sein. Allerdings sollte es die komplexe Stölner-Welt abbilden, Werbung für den Gastroprofi machen, für andere Medien verwendbar sein und lange halten. Zum Vergleich: die vorherige… Read More

Featured Video. Stölner Gastfreund

  Der Eis-Saloon Sweet Hell in Gänserndorf macht teuflisch gutes Eis. Welches dabei die wichtigste Zutat ist, erzählt Andreas Bachofen-Echt als  Stölner Gastfreund im Interview. Kamera: Christoph Aigelsreiter. Interview, Regie, Schnitt, Vertonung: Kerstin Heymach